Tote-Hose-TB

Tote Hose

Worüber Männer schweigen. Ein Tagebuch.

Walter Raaflaub, ein von seinen Patienten als Arzt und Mensch geschätzter Allgemeinmediziner, erkrankt 2002 an Prostatakrebs. Eine radikale Operation bringt zwar den gewünschten Erfolg – der Krebs scheint besiegt –, doch der Eingriff führt zu Impotenz. Der Arzt, der zum Patienten wird, hat daraufhin das bisher einzige persönliche Buch mit fachlichem Hintergrund zum Thema Impotenz geschrieben. Dabei ist es ihm gelungen, viele unserer Probleme auf eine menschliche und oft auch witzige Art zu relativieren. In seinen Tagebuchaufzeichnungen schafft Walter Raaflaub das eigentlich Unmögliche: Er beschreibt ein schwieriges und schwerwiegendes Thema federleicht.

»Tote Hose ist ein eindrückliches und bodenlos ehrliches Dokument, das die ganze Spannbreite von Verzweiflung bis Mut, von Lebensfreude bis Resignation aufzeigt. Die Mischung zwischen medizinischem Fachjargon, intimen Gesprächen und dosiert eingesetzten Dialektausdrücken lässt einen – Seite für Seite – Walter Raaflaubs dunkle Stunden, aber auch Momente des Glücks miterleben.«
Anzeiger von Saanen

»Nirgends wird so viel gelogen wie bei der Sexualität. Hier nicht.«
Prof. Dr. med. George N. Thalmann

Die Originalausgabe erschien 2007 und ist vergriffen. Das Taschenbuch können Sie jetzt bestellen, der Versand erfolgt Mitte September.
Auswahl aufheben

Walter Raaflaub

Walter Raaflaub, geb. 1941 in Saanen, war Primar- und Hilfsschullehrer, Entwicklungshelfer und Taxifahrer, bevor er auf dem zweiten Bildungsweg Medizin studierte. Von 1990 bis 2006 führte er eine Allgemeinpraxis in Schönried. Seit 1976 sind mehrere Publikationen von ihm erschienen, zuletzt die autobiografischen »Taxigeschichten – Auf Umwegen ans Ziel« (Müller Medien). Walter Raaflaub ist verheiratet und lebt in Schönried BE. Das Paar hat zwei erwachsene Söhne.
Bestseller Platz

#4

Erste Auflage

2020

Seiten

336

Format

12,5 x 19 cm

Autor(in)

Walter Raaflaub

Medium / ISBN

Gebunden mit Schutzumschlag 978-3-95232-132-4, E-Book (EPUB) 978-3-03763-514-8, Taschenbuch 978-3-03763-317-5