Inspiration Federer

Vorbild, Rivale, Freund, Gamechanger

Roger Federer ist der wohl populärste Sportler unserer Zeit. Mit seinem scheinbar mühelosen Spiel prägte er das Tennis über Jahrzehnte und hob es in neue Sphären. Er gewann über hundert Turniere, darunter zwanzig Grand-Slam-Titel – acht davon allein in Wimbledon. Der Maestro begeisterte aber nicht nur mit seinem Tennis, sondern vor allem auch mit seinem Charisma und seinem großen Herzen. Was macht ihn so einzigartig, dass er Menschen auf dem ganzen Globus in seinen Bann zieht? Die beiden Sportjournalisten Simon Graf und Simon Cambers wollten dieses Geheimnis lüften. Dazu führten der Schweizer und der Brite in den letzten zwei Jahren über vierzig exklusive Interviews mit Persönlichkeiten wie Anne-Sophie Mutter, Toni Nadal, Marco Chiudinelli, Arno Camenisch, Michelle Gisin, Marc Rosset, Paul Annacone, Coco Gauff, Stefanos Tsitsipas, Ons Jabeur, Matteo Berrettini, Heinz Günthardt, John Bercow, Mats Wilander oder Stan Smith – mit Freunden, Rivalen, Coaches, Fans und Kulturschaffenden. Sie alle erzählen von sehr persönlichen Erlebnissen, teilen mit uns bis anhin unveröffentlichte Anekdoten und gewähren uns damit tiefe Einblicke in das, was Roger Federers unvergleichliche Strahlkraft ausmacht. So ist eine Hommage an einen Menschen entstanden, der unvergessen bleiben wird.

Simon Graf & Simon Cambers

Simon Cambers

Simon Cambers, geb. 1973 in Wimbledon, berichtet seit zwei Jahrzehnten über ATP- und WTA-Turniere. Nachdem er seine Karriere bei Bloomberg News begonnen hatte, wurde er freiberuflicher Journalist und schreibt seither regelmäßig für eine Reihe von Zeitungen und Magazinen weltweit; darunter »The Guardian«, der Glasgower »Herald«, »The New York Times«, für die Nachrichtenagentur Reuters sowie für die Website des Sportsenders ESPN. Simon Cambers hat alle großen Stars des Tennissports interviewt und ist auch als Kommentator bei Radio Roland Garros und Australian Open Radio zu hören. Er lebt mit seiner Frau und seinem kleinen Sohn in Bournemouth an der Südküste Englands.

Simon Graf

Simon Graf, geb. 1971 in Zürich, studierte Geschichte, deutsche Literaturwissenschaft und Linguistik und wandte sich nach dem Masterabschluss seinen beiden Steckenpferden Sport und Journalismus zu. Für den »Tages-Anzeiger« und die »SonntagsZeitung« berichtet er seit mehr als zwanzig Jahren über Roger Federer. Zudem hat er mehrere Sportbücher verfasst, darunter den 2018 erschienenen Bestseller »Roger Federer« (kurz & bündig). Eine Biografie, die ins Englische, Italienische, Japanische und Arabische übersetzt wurde. Simon Graf lebt mit seiner Frau und den beiden Töchtern in Kilchberg am Zürichsee, wo er Roger gelegentlich im Hallenbad oder auf einem der nahe gelegenen Tennisplätze trifft.
Erste Auflage

Seiten

336 Seiten (inklusive 32 Seiten Bildteil)

Format

13,5 x 21,2 cm / Gebunden mit Schutzumschlag

Autor(in)

,

Medium / ISBN

,