ernst-wyrsch_mit-herzblut-TB

Mit Herzblut

Vom Gastgeber zum Glücksbringer

Nachdem der Unterländer Ernst »Aschi« Wyrsch 1996 das Grandhotel Belvédère in Davos übernommen hat, avanciert das Fünf- Sterne-Hotel dank seiner ungewöhnlichen Führungsansätze und mutigen Entscheidungen innerhalb kürzester Zeit zur Drehscheibe der internationalen Prominenz. Im Rahmen des World Economic Forum (WEF) macht der Gastgeber Bekanntschaft mit vielen spannenden Menschen, darunter Bill Clinton, Muhammad Ali, Angela Merkel, Kofi Annan, Condoleezza Rice, Paulo Coelho, Nelson Mandela, Sharon Stone, Richard Gere, Tony Blair oder Bill Gates. Mit fünfzig, auf dem Zenit seines Erfolges, entschließt er sich, neue Wege zu gehen. Er verlässt das »Belvédère« und macht sich – unterstützt von seiner Frau – zu neuen Ufern auf. Heute sieht er seine Zufriedenheit vor allem in der Haltung, »von allem weniger zu wollen«, und zeigt im Rahmen von Seminaren und Vorträgen auf, wie seine Erfolgsgeheimnisse als Fünf-Sterne-Hotelier im beruflichen wie auch im privaten Alltag umgesetzt werden können.

Die Originalausgabe erschien 2012 als Hardcover und ist vergriffen.

Auswahl aufheben

Ernst Wyrsch

Ernst Wyrsch, geb. 1961 im Kanton Aargau, wuchs im urchigen Landgasthof seiner Mutter auf und wusste schon als Dreikäsehoch, dass er eines Tages Fünf-Sterne-Hotelier werden wollte. Als gelernter Koch arbeitete er später als Kellner, übernahm 28-jährig das Schlosshotel Castell in Zuoz, um 1996 das Davoser Grandhotel Belvédère vor dem Konkurs zu retten. Sein unerschütterlicher Optimismus, vor allem aber sein gesunder Menschenverstand waren ihm dabei von großem Nutzen: Das »Belvédère« erstrahlte in neuem Glanz und wurde zu einem der erfolgreichsten Häuser im Schweizer Tourismus. Im Jahr 2011 demissionierte er in einem skandalumwitterten Abschied. Was seinem ersehnten Neubeginn keinen Abbruch tat: Im Bereich von positivem Leadership, aber auch in persönlichen Coachings gibt Ernst Wyrsch heute seine beruflichen wie privaten Erfolgsgeheimnisse jenen Menschen weiter, die auf der Suche nach einem gelingenden Leben sind.

Franziska K. Müller

Franziska K. Müller ist selbständige Journalistin und Autorin. Für Wörterseh hat sie bereits zahlreiche Bestseller geschrieben, darunter »Heimatlos«, »Platzspitzbaby«, »Leben!«, »Mutanfall« und »für immer«. Als die Idee an sie herangetragen wurde, ein Buch über Brigitta Schröder und deren Blickrichtungswechsel im Umgang mit Demenz zu schreiben, sagte sie sofort zu, denn sie hatte bereits früher von Brigitta Schröder gehört und fand ihren Umgang mit dem Thema ebenso spannend wie tiefsinnig. Franziska K. Müller lebt und arbeitet in Wien und Zürich.
Bestseller Platz

#17

Erste Auflage

2014

Seiten

204

Format

12,5 x 19,0 cm

Autor(in)

Franziska K. Müller

Medium / ISBN

Klappenbroschur 978-3-03763-026-6, Taschenbuch 978-3-03763-306-9, E-Book (EPUB) 978-3-03763-533-9