978-3-03763-064-8_ursula-hauser_rebellin

Die Rebellin

Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit

1946 als Tochter des ehemaligen Gemeindeschreibers von Kilchberg geboren, scheint Ursula Hausers Lebensweg in geordneten Bahnen vorgezeichnet, als sie mit neunzehn ungewollt schwanger wird. Nach der – traumatischen – Abtreibung hält sie ihr enges Umfeld nicht mehr aus. Sie reist nach Amerika, gerät in den Strudel der Anti-Vietnam-Proteste und schließt sich der afroamerikanischen Bürgerrechtsbewegung an. Zurück in der Schweiz, engagiert sie sich in der Achtundsechziger-Bewegung und beginnt, Psychologie zu studieren. Ihr Instrument ist das Psychodrama, eine Gruppentherapie, in der konfliktbeladene Situationen szenisch aufgearbeitet werden. 1980 reist die Psychoanalytikerin nach Nicaragua, um die sandinistische Revolution zu unterstützen und den vom Bürgerkrieg traumatisierten und sexuell ausgebeuteten Frauen zu helfen. Dort lernt sie Antonio Grieco kennen, Revolutionär und Weggefährte Che Guevaras. Die beiden verlieben sich, heiraten und leben sechzehn Jahre glücklich zusammen, bis er an den Spätfolgen der Folter stirbt, die er Jahre zuvor im Gefängnis der Militärdiktatur in Uruguay erlitten hat. Seither ist Ursula Hauser eine moderne Nomadin. Unterstützt von schweizerischen NGOs, reist sie in Kriegs- und Krisengebiete, leitet Psychodramagruppen in Flüchtlingslagern und Armenvierteln, entwickelt Frauenprojekte und bildet Ärztinnen, Krankenschwestern und Sozialarbeiter aus – unter anderem im Gaza- streifen, in El Salvador, Nicaragua und Uruguay.

Auswahl aufheben

Tanja Polli

Tanja Polli, geb. 1969, ist Journalistin und Autorin. Ihr erstes Buch, »Das Geschlecht der Seele – Transmenschen erzählen«, erschien 2013 im Elster Verlag. Ihr zweites, »Die Rebellin – Ein Leben für Frieden und Gerechtigkeit«, über die Psychoanalytikerin Ursula Hauser erschien 2015 im Wörterseh Verlag und wurde ein Bestseller. Als sie die Anfrage bekam, über Willy Schaffner, den einstigen Zürcher Politspitzel der Achtzigerjahre, und sein doppeltes Leben ein Buch zu schreiben, sagte sie erst zu, als sie ihn ein paarmal getroffen hatte und klar wurde, dass er sehr reflektiert und kritisch über seine Vergangenheit reden konnte und damit einverstanden war, dass sie auch Protagonisten von der damaligen Gegenseite zu Wort kommen lassen würde. Vertrauen schuf auch die Tatsache, dass er sich in den letzten Jahren seines Berufslebens sehr engagiert für die Vermittlung zwischen Polizei und Demonstranten eingesetzt hatte und dies so erfolgreich, dass ihm linke Aktivisten zu seiner Pensionierung Abschiedsbriefe schrieben, ihm viel Glück wünschten und ihn junge Hausbesetzer gar fragten: »Willy, schreibst du jetzt ein Buch?« Tanja Polli lebt und arbeitet in Winterthur.

Ursula Hauser

Ursula Hauser, geb. 1946 in Kilchberg ZH, ist Psychoanalytikerin und setzt sich seit Jahren für traumatisierte Frauen in Kriegs- und Krisengebieten ein. Im Sinne von Hilfe zur Selbsthilfe bildet sie dort auch Ärzte, Psychiater, Sozialarbeiter, Krankenkschwestern und PsychologInnen in Psychodrama aus. Einige ihrer Projekte werden unterstützt von Schweizer NGO´s, vor allem von »Medico International Schweiz«. Damit ihr Werk bestehen kann, gründete sie die Stiftung »Fundacion Ursula Hauser«. Sie betreibt ein Forschungsprojekt in Uruguay und reist für verschiedene Projekte immer wieder in den Gazastreifen, nach El Salvador und Nicaragua. Ursula Hauser lebt in Costa Rica und kommt nur noch sporadisch in die Schweiz.
Bestseller Platz

#6

Erste Auflage

2015

Seiten

208

Format

13,5 x 21,2 cm

Autor(in)

Tanja Polli

Medium / ISBN

Gebunden mit Schutzumschlag 978-3-03763-065-5, E-Book (EPUB) 978-3-03763-588-9